© Mondo Heidelberg

Weingut Martin Notz

Seit Generationen baut die Familie Wein in Hohenhaslach an, das Weingut wird heute von Martin Notz und seiner Ehefrau Andrea geführt. Der älteste Sohn Philipp studierte Weinbau und Önologie in Geisenheim, der jüngste Sohn Julian hat seine Winzerlehre bei den Weingütern Wachtstetter und Leiss absolviert, anschließend die Technikerschule für Weinbau in Weinsberg besucht, beide haben 2016 erfolgreich abgeschlossen und sind nun im Betrieb tätig, Philipp kümmert sich mehr um den Keller, Julian um den Außenbetrieb. Die Weinberge liegen alle im Hohenhaslacher Kirchberg: Im unteren Teil des Hanges dominiert Gipskeuper, im oberen Teil wachsen die Reben auf Buntem Mergel, die Weinberge sind überwiegend Süd-exponiert. Lemberger nimmt gut ein Drittel der Rebfläche ein, gefolgt von Trollinger und Riesling, hinzu kommt eine breite Palette an weiteren Rebsorten wie Müller-Thurgau, Dornfelder, Kerner, Spätburgunder, Muskateller, Portugieser, Muskattrollinger und Acolon, inzwischen ergänzen Grauburgunder, Weißburgunder und Cabernet Franc den Rebsortenspiegel.

Lagen:

Kirchberg (Hohenhaslach)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling "S" trocken Hohenhaslacher Kirchberg
2016    Grauburgunder "S" trocken Hohenhaslacher Kirchberg
2016    Grau- & Weißburgunder trocken
2016    Riesling trocken "Schilfsandstein" Hohenhaslacher Kirchberg
2016    Weißburgunder trocken "Steinmergel" Hohenhaslacher Kirchberg
2016    Grauburgunder trocken "Steinmergel" Hohenhaslacher Kirchberg
2015    Lemberger "S" trocken Hohenhaslacher Kirchberg
2015    Spätburgunder trocken "Bunter Mergel" Hohenhaslacher Kirchberg
2015    Portugieser trocken "Tonmergel" Hohenhaslacher Kirchberg
2015    Lemberger trocken "Eichenfässle" Hohenhaslacher Kirchberg
2014    "Paradestück" Rotwein trocken "Gipskeuper"
2014    Lemberger trocken "Gipskeuper" Hohenhaslacher Kirchberg