Rüdiger Bös / © Weingut Bös

Weingut Bös

Die Eltern von Rüdiger Bös besaßen einen landwirtschaftlichen Mischbetrieb mit 3 Hek­tar Weinbergen. 1999 übernahmen Rüdiger und Maike Bös den Betrieb, erweiterten nach und nach die Rebfläche und bauten den Keller aus. Ihre Weinberge liegen am Letzenberg in den beiden Malscher Lagen Rotsteig und Ölbaum. 35 Prozent der Rebfläche nimmt Spätburgunder ein, dazu gibt es Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Chardonnay und Lemberger, Muskateller und Merlot, ein klein wenig Gewürztraminer und Dornfelder, Müller-Thurgau und Portugieser, aber auch Cabernet Franc. Rüdiger Bös arbeitet in den letzten Jahren verstärkt mit Spontangärung und sur lie-Ausbau bei den Weißweinen, Kaltmaceration bei den Roten, setzt auf den Ausbau im Holz, auch bei Weißweinen.

Lagen:

Rotsteig (Malsch)
Ölbaum (Malsch)

Aktuelle Weine:

   Chardonnay Sekt brut
2016    Chardonnay trocken
2016    "Blanc de Noir" trocken
2016    Gelber Muskateller trocken
2016    Weißburgunder Kabinett trocken
2016    Grauburgunder Kabinett trocken
2016    Grauburgunder trocken "Jagdweg"
2015    Lemberger trocken
2014    Blaufränkisch trocken
2014    Spätburgunder Kabinett trocken
2013    Cabernet Franc "RS"
2014    Merlot "RS"