Raimund Prüm / © Weingut S. A. Prüm

Weingut S. A. Prüm

Seit dem 12. Jahrhundert betreibt die Familie nachweislich Weinbau in Bernkastel, Wehlen, Graach und Zeltingen, Jodocus Prüm baute 1842 die berühmte Sonnenuhr, die der gleichnamigen Wehlener und Zeltinger Lage ihren Namen gab. Das heutige Weingut S.A. Prüm entstand aus einer Erbteilung im Jahr 1911, wurde von Sebastian Alois Prüm gegründet. Seit 1971 leitete Raimund Prüm das Weingut, inzwischen hat Tochter Saskia, eine Geisenheim-Absolventin, die Leitung übernommen; Kellermeister ist inzwischen Miguel Louro. Die Weinberge liegen traditionell in der berühmten Wehlener Sonnenuhr, außerdem verfügt man über Besitz in Graach (Domprobst) und Bernkastel (Graben, Lay, Bratenhöfchen), in Ürzig (Würzgarten), Erden, Kinheim und Lösnich. Durch Übernahmen von Flächen an der Ruwer (Sommerau) und im Ockfener Bockstein an der Saar hat sich das Weingut auf stolze 30 Hektar vergrößert. Es wird ausschließlich Riesling angebaut. Seit 1999 ist dem Gut ein Gästehaus angeschlossen. Die trockene Spitze bilden die Großen Gewächse.

Lagen:

Sonnenuhr (Wehlen)
Himmelreich (Graach)
Domprobst (Graach)
Lay (Bernkastel)
Graben (Bernkastel)
Badstube (Bernkastel)
Würzgarten (Ürzig)
Treppchen (Erden)
Bockstein (Ockfen)
Schlossberg (Sommerau)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling Kabinett trocken "Prüm Blue“
2016    Riesling trocken Wehlen
2015    Riesling "GG" Graacher Dompropst
2016    Riesling halbtrocken Sommerau
2016    Riesling Kabinett halbtrocken "Sebastian A."
2016    Riesling Kabinett Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Kabinett Wehlen Sonnenuhr
2016    Riesling Kabinett Ockfen Bockstein
2016    Riesling Spätlese Ockfen Bockstein
2016    Riesling Spätlese Wehlen Sonnenuhr
2016    Riesling Auslese Ockfen Bockstein
2007    Riesling Spätlese Wehlener Sonnenuhr