Stephan und Georg Schwedhelm / © Weingut Schwedhelm

Weingut Schwedhelm

Das Weingut Schwedhelm nannte sich bis zum Jahrgang 2014 Klosterhof und ist ein noch junges Weingut im Zellertal. Entstanden ist es, nachdem Stephan Schwedhelm 2006 sein Geisenheim-Studium beendete und in den elterlichen Betrieb eingestiegen ist, heute führt er ihn zusammen mit seinem Bruder Georg. Die Weinberge liegen in den Zeller Lagen Kreuzberg (Ton mit hohem Anteil an Kalkstein, mit der Gewanne Karlspfad), Klosterstück (Lehm, Einschlüsse von Kalkmergel, hauptsächlich rote Sorten im Anbau) und Schwarzer Herrgott (Tonmergel mit hohem Anteil an Kalkstein), wo ausschließlich Riesling und Gewürztraminer angebaut wird. Riesling ist die wichtigste Rebsorte, nimmt gut 40 Prozent der Rebfläche ein, es folgen Spätburgunder, Weißburgunder und Müller-Thurgau, Portugieser, Silvaner und Dornfelder. Seit 2010 werden die Weinberge biologisch bewirtschaftet, 2014 war der erste zertifizierte Jahrgang. Im Frühjahr 2015 wurde eine neue Vinothek eröffnet.

Lagen:

Schwarzer Herrgott (Zell)
Kreuzberg (Zell)
– Karlspfad (Zell)
Klosterstück (Zell)
Reiterpfad (Ruppertsberg)

Aktuelle Weine:

2016    Müller-Thurgau trocken
2016    Riesling trocken
2016    Silvaner trocken Zellertal
2016    Scheurebe trocken Zellertal
2016    Sauvignon Blanc trocken Zellertal
2016    Weißburgunder trocken Zellertal
2016    Riesling trocken Zellertal
2016    Weißburgunder trocken Zeller Karlspfad
2016    Riesling trocken Zeller Kreuzberg
2016    Riesling trocken „Wotanfels“
2016    Riesling trocken Zeller Schwarzer Herrgott
2015    Spätburgunder trocken Zellertal