© Weingut Hauser-Bühler

Weingut Hauser-Bühler

Das Weingut wurde 1923 von Adolf Hauser gegründet und unter der Führung seines Sohnes Arno vergrößert und modernisiert. Adolf Hauser hatte einen eigenen Ruländerklon selektioniert, der als „Ruländer H 1“ vom Bundessortenamt anerkannt wurde. Seit 1990 führen in dritter Generation Alexandra Hauser-Bühler und Hubertus Bühler den Betrieb. Ihre Weinberge befinden sich in den Bickensohler Lagen Herrenstück und Steinfelsen, im Endinger Engelsberg, im Achkarrer Schlossberg und im Ihringer Wink­ler­berg. Sie bauen zu 80 Prozent Burgundersorten an, dazu gibt es etwas Riesling und Müller-Thurgau, Gewürztraminer und Muskateller. 2012, nach Beendigung seiner Ausbildung zum Weinbautechniker, ist Sohn Felix Bühler in den Betrieb eingestiegen, mit der Betriebserweiterung wurde auf biologischen Weinbau umgestellt. Felix Bühler möchte zukünftig verstärkt mit Spontangärung und mit dem Barriqueausbau arbeiten. Über 90 Prozent der Weine werden trocken ausgebaut, unter 4 Gramm Restzucker je Liter.

Lagen:

Herrenstück (Bickensohl)
Steinfelsen (Bickensohl)
Engelsberg (Endingen)
Winklerberg (Ihringen)
Schlossberg (Achkarren)

Aktuelle Weine: