Lothar Heinemann / © Weingut Heinemann

Weingut Heinemann

Wichtigste Rebsorten bei Lothar Heinemann in Scherzingen im Markgräflerland sind Gutedel und Spätburgunder, dazu kommen vor allem Chardonnay, Weißburgunder und Müller-Thurgau. Aber auch Gewürztraminer, Mus­kateller, Nobling und Regent findet man in seinen Weinbergen im Scherzinger Batzenberg und im Pfaffenweiler Oberdürrenberg. Das Gros der Weine wird trocken ausgebaut, wobei trocken bei Heinemann durchgegoren heißt. Sein Vater Ernst Heinemann hatte bereits in den sechziger Jahren als einer der Ersten in Deutschland Chardonnay angepflanzt. Seit 2008 nutzt er statt des Begriffs Spätlese bei trockenen Weinen nur noch die Bezeichnungen „S“ (für Selection) bzw. „SR“ (für Selection Reserve). Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir schon die Weine von Lothar Heinemann. In diesem Zeitraum hat er sich stetig gesteigert, bietet Jahr für Jahr zuverlässige Kollektionen, weiß wie rot, gehört immer zur Spitze im Markgräflerland.

Lagen:

Batzenberg (Scherzingen)

Aktuelle Weine:

2016    Weißer Gutedel Kabinett trocken "Alte Reben“ Scherzinger Batzenberg
2016    Muskateller Kabinett trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Sauvignon Blanc Kabinett trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Chardonnay Kabinett trocken "Alte Reben“ Scherzinger Batzenberg
2016    Weißburgunder „S“ trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Grauburgunder „S“ trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Chardonnay „SR“ trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Chardonnay „SL Alte Reben“ trocken Scherzinger Batzenberg
2016    Gewürztraminer "S" Pfaffenweiler Oberdürrenberg
2014    Blauer Spätburgunder „S“ trocken Scherzinger Batzenberg
2014    Blauer Spätburgunder „SR“ trocken Scherzinger Batzenberg
2014    Blauer Spätburgunder „SL Alte Reben“ trocken Scherzinger Batzenberg