Simon Huber / © Weingut Simon Huber

Weingut Simon Huber

Simon Huber gründete 2012 sein eigenes Weingut, Keller und Vinothek befinden sich im Hotel-Restaurant Pfeffer & Salz. Nach Winzer- und Weintechnikerausbildung sammelte er Erfahrungen in Österreich und Neuseeland, zurück in Baden gründete er zusammen mit Ehefrau Julia das eigene Weingut. Seine Weinberge liegen teils in Gen­genbach in der Ortenau, teils in Ettenheim im Breisgau. In Gengenbach wachsen die Reben auf Granitverwitterungsböden. Hier baut er Riesling, Müller-Thurgau und Spätburgunder an. In Ettenheim wachsen die Burgundersorten auf Muschelkalkböden mit Lösslehmauflage. Derzeit arbeitet Simon Huber hauptsächlich mit Vertragswinzern zusammen, ist aber dabei, nach und nach eigene Weinberge aufzubauen, die er selbst bewirtschaftet. Spätburgunder nimmt 30 Prozent der Rebfläche ein, Riesling und Grauburgunder jeweils ein Fünftel, dazu gibt es Müller-Thurgau, Weißburgunder und St. Laurent. Die Weißweine werden teils im Edelstahl, teils im Holz ausgebaut, bleiben lange auf der Feinhefe, die Rotweine werden maischevergoren und in neuen oder gebrauchten Barrique ausgebaut.

Aktuelle Weine:

2016    "Cuvée S" Weißwein trocken
2016    Riesling trocken
2016    Weißer Burgunder trocken
2016    Grauer Burgunder trocken
2015    Grauer Burgunder trocken "Réserve"
2016    Riesling "feinfruchtig"
2016    Spätburgunder Rosé trocken
2015    Spätburgunder trocken
2015    St. Laurent trocken "Réserve"
2015    Spätburgunder trocken "Réserve"