Christine Huck-Wagner und Roland Wagner / © Weingut Huck-Wagner

Weingut Huck-Wagner

Efringen-Kirchen, die Heimat des Weingutes Huck-Wagner, liegt am Fuße des Ölbergs. Dort befindet sich auch der größte Teil der Weinberge, die Reben wachsen in Efringen auf Jura-Kalk-Formationen. Hinzu kommen Parzellen in den Lagen Binzener Sonn­hole und Blansinger Wolfer. Wichtigste Rebsorten sind Gutedel (auch die Spielart Roter Gutedel), Müller-Thurgau und Spätburgunder. Dazu gibt es Silvaner – inzwischen im Markgräflerland eine Seltenheit, Muskateller, Grauburgunder, Riesling, Chardonnay, Weißburgunder und Gewürztraminer, sowie Regent und Mer­lot. Die Weine werden überwiegend trocken ausgebaut. Sekte und Brände ergänzen das Sortiment. Das Weingut wird seit 1992 in dritter Generation von Christine Huck-Wagner, die für den Keller verantwortlich ist, und Ehemann Roland Wagner geführt, 2005 haben sie den Betrieb übernommen.

Lagen:

Ölberg (Efringen)
Wolfer (Blansingen)
Sonnhohle (Binzen)

Aktuelle Weine:

2014    Silvaner Sekt brut
2016    Roter Gutedel trocken
2016    Gutedel Kabinett trocken Efringer Ölberg
2016    Silvaner Kabinett trocken Efringer Ölberg
2016    Weißburgunder Kabinett trocken Binzener Sonnhohle
2016    Grauburgunder Kabinett trocken Efringer Ölberg
2016    Muskateller trocken Blansinger Wolfer
2016    Chardonnay Spätlese trocken Efringer Ölberg
2016    Grauburgunder Spätlese trocken Efringer Ölberg
2015    Merlot trocken Efringer Ölberg
2015    Spätburgunder Spätlese trocken Efringer Ölberg
2014    Spätburgunder trocken Barrique Efringer Ölberg