Robert Eymael / © Weingut Mönchhof, Robert Eymael

Weingut Mönchhof, Robert Eymael

Der Mönchhof in Ürzig, der ehemals der Zisterzienserabtei Himmerod gehörte, ist eines der ältesten Weingüter an der Mosel. 1804, nach der Säkularisierung unter Napoleon, ersteigerte die Familie Eymael das Weingut in Paris, seither ist es in Familienbesitz, wird seit 1994 von Robert Eymael geführt, der später auch das Weingut Christoffel Erben übernahm. Auch nach dem Verkauf des Weinguts Mönchhof an chinesische Investoren bleibt Robert Eymael verantwortlich für das operative Geschäft. Die Weinberge liegen im Ürziger Würzgarten (zu dessen Fuß das Weingut liegt) sowie in den beiden Erdener Lagen Treppchen und Prälat, sie sind mit wurzelechten, teilweise hundert Jahre alten Rieslingreben bepflanzt – andere Sorten werden hier aus Prinzip nicht angebaut. Das Weingut hat seinen Sitz in einem Gutsgebäude aus dem 16. Jahrhundert. Alle Weine werden im alten Gewölbekeller in Holzfässern ausgebaut. Dem Weingut ist ein Gästehaus angeschlossen.

Lagen:

Würzgarten (Ürzig)
Treppchen (Erden)
Prälat (Erden)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling Spätlese trocken "Alte Reben" Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Kabinett Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Spätlese Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Auslese Erden Prälat