Johannes Peters / © Weingut Johannes Peters

Weingut Johannes Peters

Johannes Peters arbeitete nach seiner Ausbildung und einem Auslands­praktikum in Australien bei verschiedenen deutschen Weingütern, bevor er 1991 das elterliche Weingut in Wiltingen übernahm, wo seine Familie seit mehr als 250 Jahren Weinbau betreibt. In den siebziger Jahren war die Familie aus dem Dorfkern an den Fuß des Wiltinger Schlossbergs ausgesiedelt. Die Weinberge von Johannes Peters liegen in den Wiltinger Lagen Scharzhofberger, Braunfels, Kupp, Rosenberg und Klosterberg. Drei Fünftel der Reb­flä­che nimmt Riesling ein, der Rest verteilt sich auf Weißburgunder, Grauburgunder, Müller-Thurgau und Sauvignon Blanc. Die Weine werden temperaturkontrolliert vergoren und teilweise im Holzfass, teilweise im Edelstahltank auf der Feinhefe ausgebaut. Der Großteil der Weine wird trocken ausgebaut. Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir die Weine von Johannes Peters, der, ungewöhnlich an der Saar, schon immer den Schwerpunkt auf trockene Weine setzte und schon früh auch Weißburgunder lancierte und immer schon ein überschaubares, klar gegliedertes Sortiment hat.

Lagen:

Scharzhofberger
Braunfels (Wiltingen)
Klosterberg (Wiltingen)

Aktuelle Weine:

   Riesling Sekt brut
2016    Rivaner trocken
2016    Riesling trocken (1l)
2016    Sauvignon Blanc trocken
2016    „Grau-Weiߓ Weißwein trocken
2016    Weißburgunder trocken
2016    „Strandgut“ Weißwein trocken
2016    Riesling trocken "Grauschiefer" Scharzhofberger
2016    Riesling Kabinett trocken "Blauschiefer" Wiltinger Braunfels
2016    Riesling Spätlese trocken Wiltinger Klosterberg
2016    Riesling halbtrocken (1l)
2016    Riesling Classic