© Weingut Ruppert-Deginther

Weingut Ruppert-Deginther

Seit sechs Generationen betreibt die Familie Weinbau in Hessloch. Heute wird der Betrieb von Karl-Joachim Ruppert und Ehefrau Gabi geführt. Karl-Joachim Ruppert hatte den landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb auf Weinbau umgestellt, die Rebfläche vergrößert und die Vermarktung ausgebaut. Sohn Justus ist nach Geisenheim-Studium und Praktika bei Klaus Peter Keller und Knipser in den Betrieb eingestiegen und kümmert sich hauptsächlich um die Weinberge. Zuletzt wurde die Traubenannahme komplett geändert, so dass keine Pumpen mehr verwendet werden müssen; neue Edelstahltanks in Größen von 240 bis 2.100 Liter wurden angeschafft. Die Weinberge liegen in den Hesslocher Lagen Liebfrauenberg und Mondschein, im Becht­hei­mer Hasensprung und in der Westhofener Aulerde. Der Riesling „Calx“ (zuvor: „Weißer Stein“) stammt aus der ehemaligen Einzellage Lebkuchenberg, heute Teil der Lage Hesslocher Edle Weingärten. Rote Sorten wie Dornfelder, Portugieser und Spätburgunder nehmen 30 Prozent der Rebfläche ein. Wichtigste weiße Sorten sind Riesling und Sil­va­ner. Die roten Lagenweine werden zwei Jahre in deutschen oder französischen Barriques ausgebaut.

Lagen:

Liebfrauenberg (Hessloch)
Mondschein (Hessloch)
Hasensprung (Bechtheim)
Aulerde (Westhofen)
Edle Weingärten (Hessloch)

Aktuelle Weine:

2016    Silvaner trocken Hesslocher
2016    Sauvignon Blanc trocken
2016    Riesling trocken Hesslocher
2016    Riesling trocken Westhofener
2016    Riesling trocken „Calx“
2016    Grauer Burgunder trocken Bechtheimer
2015    Chardonnay trocken „Calx“
2016    Burgunder "Trilogie" Weißwein trocken Hesslocher
2014    Spätburgunder trocken Bechtheimer
2015    "SchwarzWild" Rotwein trocken
2014    "RotWild" Rotwein trocken