Martin und Karl Martin Schmitt / © Andreas Durst

Weingut Schmitt´s Kinder

Die Familie betreibt seit Generationen Weinbau in Randersacker, das Stammhaus im Ortskern wurde 1712 erbaut. Der Name Schmitt‘s Kinder geht auf eine Erbteilung von 1910 zurück: Entgegen den fränkischen Gepflogenheiten wurde der Betrieb nicht aufgeteilt sondern von den Geschwistern zusammen bewirtschaftet und weitergeführt. 1984 wurde ein neuer Betrieb am Fuß des Sonnenstuhls erbaut. Karl Martin und Renate Marie Schmitt bauten das Weingut aus, 2014 hat Sohn Martin Schmitt den Betrieb übernommen, der bereits seit 2008 für den Keller verantwortlich war. Seine Weinberge liegen in den Randers­ackerer Lagen Sonnenstuhl, Marsberg (mit der ehemaligen Einzellage Spielberg), Teufelskeller und Pfülben. Silvaner ist die wichtigste Rebsorte, die gut ein Drittel der Fläche einnimmt. Es folgen Riesling, Müller-Thurgau, Spätburgunder, Bacchus, Domina und Weißburgunder, sowie etwas Rieslaner und Scheurebe. Die Weine werden langsam vergoren und lange auf der Feinhefe ausgebaut, teils im Edelstahl, teils im Holz, alle Erste und Große Lage-Weine werden normalerweise zur Hälfte im Holz ausgebaut, einzelne Partien kommen ins Barrique, die Spätburgunder werden achtzehn Monate im Barrique ausgebaut. Das Sortiment wurde und wird noch schrittweise an das 4-stufige System des fränkischen VDP angepasst. An der Spitze der trockenen Weine stehen derzeit drei Große Gewächse, Silvaner und Riesling aus dem Pfülben, sowie Spätburgunder aus dem Sonnenstuhl. Martin Schmitt hat zuletzt weiter in den Keller investiert, in Saftvorabzug und Kühlung, hat neue Stückfässer angeschafft. Des Weiteren hat er neue Silvaner-Premium-Klone gepflanzt, die bei höherer Säure einen natürlichen (also ohne Ausdünnen) Ertrag von nur 50 Hektoliter je Hektar erbringen sollen. Seit der ersten Ausgabe schon empfehlen wir die Weine von Schmitt‘s Kinder, seither zählt das Weingut zur fränkischen Spitze. Wie kaum ein anderes Weingut hat es in diesem Zeitraum Jahr für Jahr homogene Kollektionen sowohl im trockenen als auch im edelsüßen Segment hervorgebracht. Die Weine sind füllig und kraftvoll, dabei aber immer auch wunderschön reintönig, schon die Guts­wei­ne machen viel Freude.

Lagen:

Sonnenstuhl (Randersacker)
Pfülben (Randersacker)
– Weinberg Mendelssohn (Randersacker)
Marsberg (Randersacker)
– Spielberg (Randersacker)

Aktuelle Weine:

2016    Silvaner trocken Randersackerer
2016    Silvaner trocken Randersackerer Sonnenstuhl
2016    Riesling trocken Randersackerer Sonnenstuhl
2016    Weißer Burgunder trocken Randersackerer Marsberg
2016    Silvaner trocken "Alte Reben" Randersackerer Marsberg
2016    Riesling trocken „Spielberg“ Randersackerer Marsberg
2015    Silvaner trocken „GG“ Randersackerer Pfülben
2016    Silvaner trocken „GG“ Randersackerer Pfülben
2016    Riesling trocken „GG“ Randersackerer Pfülben
2007    Riesling trocken „GG“ Randersackerer Pfülben
2015    Rieslaner Auslese Randersackerer Sonnenstuhl
2015    Spätburgunder trocken „Tradition“ Randersackerer Sonnenstuhl
2015    Spätburgunder trocken „GG“ Randersackerer Sonnenstuhl