Lothar Schwörer / © Weingut Lothar Schwörer

Weingut Lothar Schwörer

Lothar und Cornelia Schwörer führen das Weingut seit 1993 in fünfter Generation. Sie haben die Rebfläche verdoppelt, das Sortenspektrum erweitert und in neue Kellerei- und Betriebstechnik investiert. Ihre wichtigsten Lagen sind Schmieheimer Kirchberg (mit der Premiumlage Kalkofen) und Kippenheimer Haselstaude. Die Reben wachsen hier, im nördlichen Breisgau, teils auf Kalkstein, teils aber auch auf Löss und auf Muschelkalkverwitterungsböden. Zwei Drittel der Rebfläche nehmen die Burgundersorten ein, vor allem Spätburgunder, aber auch Auxerrois (10 Prozent der Fläche!), Grauburgunder und Weißburgunder. Hinzu kommen Riesling und Müller-Thurgau, Chardonnay und Muskateller. Die Weine aus dem Gewann Kalkofen (weiß-gelblicher Kalksteinfels) tragen die Bezeichnung „Vom Kalksteinfels“. Zuletzt hat Lothar Schwörer weitere Filetstü­cke in seinen Paradelagen erworben.

Lagen:

Haselstaude (Kippenheim)
Kirchberg (Schmieheim)

Aktuelle Weine:

2016    Müller Thurgau trocken "Steigflug"
2016    Weißburgunder trocken Schmieheimer Kirchberg
2016    Chardonnay trocken Kippenheimer Haselstaude
2016    Grauburgunder trocken Schmieheimer Kirchberg
2016    Auxerrois trocken „Hugenottenwein“
2016    Riesling trocken „Sur lie“
2016    Riesling „vom Kalksteinfels“
2016    Gelber Muskateller
2016    Spätburgunder Rosé trocken
2014    Spätburgunder trocken „Fass Nr. 1“
2014    Spätburgunder trocken „Alte Reben“