Weingut Ungerer

Karl Ungerer und Sohn Karlheinz begannen 1993 mit der Selbstvermarktung. Alle ihre Weinberge befinden sich in der Lage Heuholzer Dachsteiger, wo die Reben auf Keuperböden wachsen. 65 Prozent der Fläche nehmen rote Sorten ein, vor allem Lemberger, Trollinger und die Bur­gundersorten, dazu gibt es Dornfelder und Cabernet Mitos, zuletzt wurde etwas Regent in einer Steillage gepflanzt, auch Cabernet Franc gibt es inzwischen im Anbau. Mit Abstand wichtigste weiße Rebsorte ist Riesling, dazu gibt es Kerner und Chardonnay, Silvaner, Bacchus und Sauvignon Blanc. Die Rotweine werden maischevergoren. Die Weißweine vergären in Edelstahltanks, ausgesuchte Partien auch im Barrique (Chardonnay) oder Betonei (Riesling). Destillate (von eigenem Obst), Liköre und Gelees ergänzen das Sortiment.

Lagen:

Dachsteiger (Heuholz)

Aktuelle Weine:

2016    Sylvaner trocken „Edition Q“
2016    Riesling Kabinett trocken Heuholzer Dachsteiger
2016    Riesling trocken „Edition Q“
2016    „Flaschenpost“ Weißwein trocken
2016    Sauvignon Blanc trocken „Sehnsucht“
2015    Chardonnay trocken Barrique
2016    Trollinger trocken „Alte Rebe“ Heuholzer Dachsteiger
2015    Pinot Meunier trocken
2015    „Unglaublich“ Rotwein trocken Barrique
2015    Pinot Noir trocken Barrique
2015    „Saltatium virium“ Rotwein trocken Barrique
2015    „Respekt“ Rotwein trocken Barrique