Carolin Hofmann / © Weingut Willems-Willems

Weingut Willems-Willems

Maria Willems, geborene Willems (daher der Name Willems-Willems für das Weingut) hat den Betrieb 1971 übernommen, inzwischen ist Tochter Carolin, verheiratete Hofmann, für den Betrieb zuständig. Ihre praktischen Erfahrungen sammelte sie in Australien und Südafrika, sowie beim Deutzerhof an der Ahr. 90 Prozent der Rebfläche nimmt Riesling ein, hinzu kommen Spätburgunder und Weißburgunder. Die Weinberge liegen überwiegend in Oberemmel in den Lagen Altenberg (blauer Schiefer) und Rosenberg, sowie in Niedermennig im Herrenberg (rötlicher Schiefer). Trockene und feinherbe Rieslinge werden ohne Prädikatsbezeichnungen angeboten, die nur noch für süße Weine verwendet werden. Die nominell besten Rieslinge kommen aus Altenberg und Herrenberg, der Riesling „Unter der Kapelle“ stammt von über 70 Jahre alten Reben aus dem Filetstück des Altenberg, der „Edmond“ ist ebenfalls ein Riesling von sehr alten Reben, ebenfalls aus dem Altenberg. Die Rotweine werden maischevergoren und teils im Barrique ausgebaut

Lagen:

Altenberg (Oberemmel)
Rosenberg (Oberemmel)
Karlsberg (Oberemmel)
Herrenberg (Niedermennig)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling trocken Saar
2016    Riesling trocken „Schiefer“
2016    Riesling trocken Niedermenniger Herrenberg
2016    Riesling „feinherb“ „Auf der Lauer“
2016    Riesling „feinherb" Oberemmeler Rosenberg
2016    Riesling Kabinett „feinherb"
2016    Riesling "feinherb" Oberemmeler Altenberg
2016    Riesling Kabinett Oberemmeler Altenberg
2016    Riesling Spätlese Niedermenniger Herrenberg
2015    Riesling Auslese "Alte Reben" Oberemmeler Rosenberg
2015    Riesling Auslese Goldkapsel Oberemmeler Altenberg
2015    Riesling Beerenauslese Niedermenniger Herrenberg