Robert Eymael / © Weingut Joh. Jos. Christoffel-Erben

Weingut Joh. Jos. Christoffel-Erben

Die Geschichte des Weinguts lässt sich 400 Jahre zurückverfolgen, berühmt wurden die Rieslinge aber erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Jahr 2000 ging Hans-Leo Christoffel eine Kooperation mit dem Weingut Mönchhof ein, die Weinberge werden zusammen bearbeitet, und seit 2001 werden auch die Kellerarbeiten und der Verkauf gemeinsam betrieben. Da er keinen Nachfolger hatte, entschied sich Hans-Leo Christoffel für diese Lösung. Die beiden Weingüter blieben trotz der gemeinsamen Bewirtschaftung selbstständig und werden unter den bisherigen Namen weitergeführt. Das ist auch nach dem Verkauf des Weinguts Mönchhof an chinesische Investoren der Fall: Robert Eymael ist und bleibt weiterhin verantwortlich für das operative Geschäft. Die Weinberge des Weingutes liegen in besten Lagen von Ürzig und Erden. Ausschließlich Riesling wird angebaut, überwiegend wurzelechte Reben, die teilweise bis zu 100 Jahre alt sind. Alle Weine werden in Holzfässern ausgebaut, vergoren werden sie mit den eigenen Hefen.

Lagen:

Würzgarten (Ürzig)
– Kranklay (Ürzig)
Treppchen (Erden)
– Herzlay (Erden)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling trocken Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Kabinett "feinherb" Ürzig Würzgarten
2016    Riesling
2016    Riesling Kabinett Erden Treppchen
2016    Riesling Kabinett Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Spätlese Erden Treppchen
2016    Riesling Spätlese Ürzig Würzgarten
2016    Riesling Auslese*** Ürzig Würzgarten Kranklay