Boris Kranz / © Andreas Durst

Weingut Kranz

Wein wird schon lange angebaut in der Familie Kranz, aber erst in den siebziger Jahren entschlossen sich Robert und Lilo Kranz ihren Wein selbst abzufüllen und zu vermarkten. Seit 1990 ist Sohn Boris für den Weinausbau im Betrieb verantwortlich, den er mittlerweile übernommen hat und zusammen mit seiner Ehefrau Kerstin führt. Ihre Weinberge liegen vor allem in Ilbesheim und Arzheim, aber auch in Ranschbach und Göcklingen. Das Weingesetz von 1971 hat die ehemaligen Einzellagen in den beiden Gemeinden Ilbesheim und Arzheim in drei sehr große Lagen zusammen gefasst, Rittersberg für Ilbesheim, Seligmacher und Rosengarten für Arzheim. 2008 wurde die Einzellage Kalmit neu in die Lagenrolle eingetragen, als erste neue Einzellage in der Pfalz seit Verabschiedung des Deutschen Weingesetzes, aber auch diese neue Lage Kalmit wurde recht groß „geschnitten“, umfasst neben der eigentlichen Lage Kalmit mehrere frühere Einzellagen wie Kirchberg oder Westerberg. Die Lage Kalmit enthält Landschneckenkalk im Untergrund, im Oberboden findet man wechselnd Löss, Mergel oder Lehm. Um diesen Unterschieden Rechnung zu tragen, differenziert Boris Kranz innerhalb der Lage Kalmit weitere Teillagen, nutzt die in Rheinland-Pfalz heute gegebene Möglichkeit alte Gewann-Namen eintragen zu lassen und diese als Lagenbezeichnung auf dem Etikett zu verwenden. Innerhalb der Lage Kalmit hat Boris Kranz die Lagen Kirchberg und Westerberg eintragen lassen, innerhalb der Arzheimer Lage Seligmacher die Gewanne Am Fürstenweg und Klingenwingert. Wichtigste Rebsorten im Betrieb sind Riesling, Weißburgunder (mit steigender Tendenz) und Spätburgunder, dazu gibt es Silvaner, Auxerrois und bereits seit dem Jahrgang 1999 auch Chardonnay, zuletzt wurden Grauburgunder und Sauvignon Blanc gepflanzt. Mit der Aufnahme in den VDP 2012 hat Boris Kranz sein Sortiment neu am vierstufigen VDP-Modell ausgerichtet und in Gutsweine, Ortsweine, Erste Lage- und Große Lage-Weine unterteilt. An der Spitze der Kollektion stehen drei Große Gewächse aus dem Kalmit (Riesling, Weißburgunder, Spätburgunder), sowie ein weiterer Riesling als Großes Gewächs aus dem Kirchberg. Riesling aus Westerberg, Weißburgunder aus Klingenwingert und Chardonnay und Spätburgunder aus der Lage Am Fürstenweg bietet er in der Erste Lage-Linie an.

Lagen:

Kalmit (Ilbesheim)
– Westerberg (Ilbesheim)
– Kirchberg (Ilbesheim)
Seligmacher (Arzheim)
– Am Fürstenweg (Arzheim)
– Klingenwingert (Arzheim)

Aktuelle Weine:

2016    Sylvaner trocken
2016    Weißer Burgunder trocken „vom Landschneckenkalk“ Ilbesheim
2016    Riesling trocken „Rotliegend“ Ranschbach
2016    Riesling trocken „vom Landschneckenkalk“ Ilbesheim
2016    Weißer Burgunder trocken Arzheimer Klingenwingert
2016    Chardonnay trocken Arzheimer Am Fürstenweg
2016    Riesling trocken Ilbesheimer Westerberg
2016    Weißer Burgunder „GG“ Kalmit
2016    Riesling „GG“ Kirchberg
2016    Riesling „GG“ Kalmit
2015    Spätburgunder trocken
2014    Spätburgunder trocken Arzheimer Am Fürstenweg
2014    Spätburgunder „GG“ Kalmit