Georg Hünnerkopf / © Weingut Graf von Schönborn

Weingut Graf von Schönborn

Das 30 Hektar große, arrondierte Weingut Schloss Hallburg ist seit 1806 in Familienbesitz, urkundlich erstmals erwähnt wurde das Schloss bereits 1284. Die beiden reinen Südlagen Hallburger Schlossberg und Gaibacher Schlosspark mit Muschelkalk- und Keuperverwitterungsböden sind Monopollagen von Schloss Hallburg. Dazu besitzt man Weinberge im Gaibacher Kapellenberg, unter anderem einen 1867 gepflanzten Silvanerweinberg, ist neuerdings auch im Volkacher Ratsherr vertreten. Am Schlossberg sind 4,65 Hektar, ausschließlich mit Silvaner und Riesling bepflanzt, von einer Mauer umgeben. Silvaner ist klar die wichtigste Rebsorte, nimmt gut ein Viertel der Fläche ein, es folgen Spätburgunder, Riesling, Grauburgunder und Weißburgunder, dazu gibt es etwas Bacchus, Mül­ler-Thurgau, Traminer, Scheurebe und Rieslaner. Das Gut wird seit 1984 von Georg Hünnerkopf geleitet.

Lagen:

Schlossberg (Hallburg)
Ratsherr (Volkach)
Schlosspark (Gaibach)
Kapellenberg (Gaibach)

Aktuelle Weine:

2016    Müller-Thurgau trocken
2016    Silvaner trocken
2016    Weißer Burgunder trocken
2016    Grauer Burgunder trocken
2016    Riesling trocken
2016    Scheurebe trocken
2016    Silvaner trocken „Alte Reben“ Gaibacher
2016    Silvaner trocken Hallburger
2016    Silvaner trocken Hallburger Schlossberg
2016    Silvaner trocken Vollkacher Ratsherr
2016    Riesling trocken Hallburger Schlossberg
2016    Traminer trocken Hallburger
2015    Weißer Burgunder*** Hallburger
2015    Grauer Burgunder*** Hallburger
2016    Rosé trocken
2014    Spätburgunder trocken*** Hallburger Schlossberg