Michael Schmitt / © Weingärtner Markelsheim

Weingärtner Markelsheim

Die 1898 gegründete Genossenschaft von Markelsheim gehört zu den ältesten in Wuerttemberg. Ihre Mitglieder bewirtschaften das Gros der Weinberge im Tauber- und Vorbachtal, die zu Wuerttemberg gehören. Weinbau hat hier eine lange Tradition, wurde in Markelsheim bereits 1096 erstmals urkundlich erwähnt. Bis ins späte 19. Jahrhundert hinein waren die Rebflächen wesentlich größer, Weinbau war neben Ackerbau und Viehzucht der zentrale Wirtschaftsfaktor im Taubertal. Durch Fusionen mit den Genossenschaften von Niederstetten 1978 und Laudenbach 1999 wuchs die Mitgliederzahl, so dass heute Weinberge in den Gemeinden Markelsheim, Laudenbach, Weikersheim, Schäftersheim, Vorbachzimmern, Haagen, Eberts­bronn, Elpersheim, Niederstetten und Oberstetten bewirtschaftet werden. Auf 85 Hektar wachsen weiße Rebsorten, Müller-Thurgau und Silvaner vor allem, aber auch Riesling, Kerner, Weiß- und Grauburgunder sowie Traminer und inzwischen auch Sauvignon Blanc. Rotwein wird auf 100 Hektar angebaut, es dominiert der Schwarzriesling, hinzu kommen Acolon, Zweigelt, Spätburgunder, Dornfelder, Trollinger sowie die regionale Spezialität Tauberschwarz.

Lagen:

Tauberberg
Propstberg (Markelsheim)
Schmecker (Weikersheim)
Schafsteige (Laudenbach)
Mönchsberg (Markelsheim)

Aktuelle Weine:

2015    Pinot Blanc de Blancs Sekt brut nature
2015    Kerner Sekt trocken Markelsheimer
2016    Kerner Kabinett trocken Markelsheimer Tauberberg
2016    Sauvignon Blanc Kabinett trocken Markelsheimer Tauberberg
2016    Grauburgunder Kabinett trocken Markelsheimer Tauberberg
2016    Bacchus Markelsheimer Tauberberg
2016    Silvaner Spätlese Markelsheimer Tauberberg
2015    Traminer Spätlese Markelsheimer Tauberberg
2016    Schwarzriesling Weißherbst Kabinett Markelsheimer Tauberberg
2016    Tauberschwarz Rosé trocken Markelsheimer Tauberberg
2015    Schwarzriesling Spätlese Markelsheimer Tauberberg
2015    Schwarzriesling Auslese Markelsheimer Tauberberg