Carl-Günther, Carl Martin und Jens Adelseck (von links nach rechts) / © Weingut Carl Adelseck

Weingut Carl Adelseck

Bereits seit dem 11. Jahrhundert ist die Familie Adelseck im Bingener Raum urkundlich nachweisbar und schon damals hatten die Vorfahren als Küfer mit Wein zu tun. Heute führen die Brüder Carl Günther und Jens Adelseck den Betrieb. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Techniker für Weinbau und Önologie ist mit Carl Martin Adelseck seit 2016 die fünfte Generation der Familie im Weingut tätig. Ihre Weinberge liegen in den Münsterer Lagen Dautenpflänzer (Quarzit), Pittersberg (Schiefer), Kapellenberg und Königsschloss, in den Laubenheimer Lagen Karthäuser (Sandstein), Fuchsen und Vogelsang, sowie in der Sarmsheimer Liebehöll. 70 Prozent der Weinberge befinden sich in Steil- oder Hanglagen. Wichtigste Rebsorte ist Riesling, der auf der Hälfte der Fläche steht, gefolgt von Spätburgunder mit einem Anteil von 20 Prozent. Dazu gibt es etwas Silvaner, Gewürztraminer, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Dornfelder und Cabernet Sauvignon. Etwa 80 Prozent der Weine werden trocken oder halbtrocken ausgebaut. Aus Riesling und Scheurebe wird auch Sekt erzeugt. Zum Betrieb gehört auch das Weinhaus Adelseck, ein Großhandelshaus, das Weine aus Frankreich, Australien, Südafrika, Argentinien und Uruguay importiert.

Lagen:

Pittersberg (Münster)
Dautenpflänzer (Münster)
Kapellenberg (Münster)
Königsschloss (Münster)
Liebehöll (Sarmsheim)
Karthäuser (Laubenheim)
Fuchsen (Laubenheim)
Vogelsang (Laubenheim)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling trocken „Alte Reben“ Münsterer Pittersberg
2016    Riesling „S“ trocken Münsterer Dautenpflänzer
2016    Riesling Classic
2016    Riesling „feinherb“ Laubenheimer Karthäuser
2016    Riesling Spätlese Münsterer Dautenpflänzer
2016    Rosé trocken
2016    Grauburgunder trocken Laubenheimer Karthäuser
2016    Gewürztraminer
2015    Spätburgunder trocken „Alte Reben“ Münsterer Dautenpflänzer