Kellermeister Andreas Philipp und Geschäftsführer Thomas Basler / © Winzerkeller Auggener Schäf

Winzerkeller Auggener Schäf

Gutedel ist mit einem Anteil von 45 Prozent die dominierende Rebsorte in den Weinbergen der Auggener Genossen. Danach folgen Spätburgunder, Müller-Thurgau und Regent, aber auch Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Drei Viertel der Rebfläche entfällt auf die Lage Auggener Schäf, ein Viertel auf die Lage Auggener Letten. Der Letten ist eine 60 Hektar große steile Südlage mit schweren, fruchtbaren Böden (Lehm). Im Letten werden Sorten wie Chardonnay, Gewürztraminer und Grauburgunder angebaut. Der 180 Hektar große Auggener Schäf besteht aus fünf Hügeln mit bis zu 50-prozentigen Steil­lagen. Im Schäf wächst auf Kalkschieferböden vor allem die Rebsorte, für die Auggen und der Auggener Schäf bundesweit bekannt ist: Der Gutedel. Nach der Fusion mit der WG Laufen ist man seit Herbst 2011 auch im Laufener Altenberg vertreten. Der Name Auggen steht für Gut­edel, die Gutedel sind meist die Stärke der Auggener Genossen. Aber auch mit Rotweinen und im edelsüßen Segment lassen sie immer wieder aufhorchen.

Lagen:

Schäf (Auggen)
Letten (Auggen)
Altenberg (Laufen)

Aktuelle Weine:

2016    Gutedel trocken Auggener Schäf
2016    Gutedel Kabinett trocken Auggener Schäf
2016    Grauburgunder Kabinett trocken "Edition N° 3" Laufener Altenberg
2016    Sauvignon Blanc trocken Auggener Schäf
2016    Chardonnay Kabinett trocken Auggener Schäf
2016    Weißburgunder Spätlese trocken Auggener Schäf
2016    Muskateller Kabinett Auggener Schäf
2016    Ruländer Auslese Laufener Altenberg
2015    Gutedel Eiswein Auggener Schäf
2015    Chardonnay Beerenauslese Auggener Schäf
2015    Spätburgunder trocken Barrique Auggener Schäf
2015    Regent trocken Barrique Auggener Schäf