Johannes Häge / © Weingut Häge

Weingut Häge

Ilse und Johannes Häge gründeten 1987 ihr eigenes Weingut, ohne einen einzigen Rebstock zu besitzen. 2006 sind sie in die ehemalige Schützinger Kelter umgezogen. Die Weinberge befinden sich in den Lagen Mühlhauser Halde, Schützinger Heiligenberg und Illinger Schanzreiter. Seit den neunziger Jahren wurden zwei Hektar im Schützinger Heiligenberg von Ilse Häge ökologisch bewirtschaftet, 2004 wurden die ersten Weine zertifiziert. 2016, nach dem Tod von Ilse Häge, hat Johannes Häge den kompletten Betrieb auf biologische Bewirtschaftung umgestellt. Neben Riesling gibt es Grauburgunder, Weißburgunder, Silvaner, Müller-Thurgau und Gewürztraminer, dazu die klassischen Wuerttemberger Rotweinsorten wie Trollinger, Lemberger, Spätburgunder und Samtrot, aber auch Regent, Cabernet Sauvignon und Merlot. Die roten Spitzenweine werden zwölf Monate in kleinen Eichenholzfässern ausgebaut. Destillate aus der eigenen Brennerei ergänzen das Sortiment.

Lagen:

Heiligenberg (Schützingen)
Halde (Mühlhausen)
Schanzreiter (Illingen)

Aktuelle Weine:

2016    Weißburgunder trocken Schützinger Heiligenberg
2016    Riesling trocken "Sirius"
2016    Riesling trocken Schützinger Heiligenberg
2016    Muskateller trocken Mühlhauser Halde
2016    Rosé trocken
2015    Lemberger trocken Schützinger Heiligenberg
2015    Spätburgunder trocken
2015    Merlot trocken
2015    Lemberger trocken „Réserve“
2015    "Aldebaran" Rotwein „Réserve“