Die Familie beim Neubau der Vinothek / © Weingut Bihlmayer

Weingut Bihlmayer

Herbert Bihlmayer verließ 1969 die Genossenschaft und begann mit der Selbstvermarktung. Seit 1982 führt sein Sohn Bernd zusammen mit Ehefrau Sabine den Betrieb. Seit 2010 werden sie von Cathrin, einer ihrer vier Töchter unterstützt, die Diplomingenieurin für Weinbau und Önologie ist, Praktika bei Seyfried (Neuseeland), Gies-Düppel und Breuer absolvierte und sich um den Keller kümmert, während ihr Vater und ihr Ehemann Alexander Kästel den Außenbetrieb leiten. Die jüngste Tochter Amelie kümmert sich um Vertrieb, Marketing und Wein-Events. Die Reben wachsen in Löwenstein auf Buntem Mergel und Gipskeuper, teils überlagert von Stubensandstein. Die einzige Lage Wohlfahrtsberg besteht aus unterschiedlichen Böden und Höhenlagen (von 360 bis 490 Meter), die Bihlmayers haben in den letzten Jahren konsequent in Teillagen wie den Gutberg und den eigentlichen „Wolfertsberg“ investiert, die Rebsorten in die jeweils am besten geeigneten Böden und Höhen gepflanzt, darunter Blaufränkischreiser aus dem Burgenland, die Cathrin Bihlmayer selbst zusammen mit einer Freundin, Rebveredlerin, in einem 70 Jahre alten Weinberg geschnitten hat. 2014 entstand ein neuer Weinverkaufsraum, wo zahlreiche Veranstaltungen stattfinden.

Lagen:

Wohlfahrtsberg (Löwenstein)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling trocken
2016    Riesling trocken „vom bunten Mergel“
2016    Weißburgunder trocken „vom Gipskeuper“
2016    Chardonnay trocken „vom Gipskeuper“
2016    Weißburgunder trocken Löwensteiner Salzberg
2016    Chardonnay trocken Löwensteiner Wohlfahrtsberg
2016    Cabernet Blanc "fruchtig"
2016    Silvaner Eiswein "für Henri"
2015    Lemberger trocken
2015    Lemberger trocken Löwensteiner Wohlfahrtsberg