Philipp und Johannes Reibold / © Weingut Reibold

Weingut Reibold

Seit 1975 werden im Weingut Reibold eigene Flaschenweine vermarktet. Hans-Dieter Reibold hatte den Betrieb zusammen mit seinem Vater aufgebaut, 2012 wurden seine beiden Söhne Philipp und Johannes zu Miteigentümern des Familienweinguts. Philipp Reibold hat seine Winzerlehre bei den Weingütern Pfeffingen – Fuhrmann-Eymael und Gabel gemacht, Johannes Reibold bei Schick und Knipser, wo er auch heute noch in Teilzeit arbeitet. Die Weinberge der Reibolds liegen vor allem in Freinsheimer Lagen wie Schwarzes Kreuz und Musikantenbuckel, aber auch im Herxheimer Honigsack und im Großkarlbacher Burgweg. Angebaut werden zu 60 Prozent weiße Rebsorten und zu 40 Prozent rote Sorten, wichtigste Sorte ist mit einem Flächenanteil von 30 Prozent der Riesling, gefolgt von Spätburgunder, Chardonnay, Grauburgunder, Cabernet Sauvignon, Weißburgunder, Merlot und Cabernet Franc sowie etwas Sauvignon Blanc, Dornfelder, Portugieser, Scheurebe und Gewürztraminer.

Lagen:

Schwarzes Kreuz (Freinsheim)
Musikantenbuckel (Freinsheim)
Honigsack (Herxheim)
Burgweg (Großkarlbach)

Aktuelle Weine:

2014    Chardonnay Sekt brut nature
2014    Pinot Sekt brut
2016    Chardonnay & Weißburgunder trocken
2016    Sauvignon Blanc trocken
2016    Riesling trocken Musikantenbuckel
2016    Riesling trocken „Kalkstein“
2015    Weißburgunder trocken „Reserve“
2015    Chardonnay trocken „Reserve“
2016    Riesling Spätlese
2015    St. Laurent trocken
2015    Spätburgunder trocken Freinsheimer
2015    Pinot Noir