Gregor und Horst Franzmann / © Weingut & Gästehaus Franzmann

Weingut & Gästehaus Franzmann

Die Familie Franzmann erzeugt seit fünf Generationen Wein in Niederhausen an der Nahe, heute wird das Weingut von Horst Franzmann geleitet, der im Betrieb mit seinem Sohn Gregor zusammen arbeitet. Ihre Weinberge liegen alle in Niederhausen, in den Lagen Hermannshöhle (steiler Südhang mit grauem Schiefer und Vulkangestein), in der sie ihren Premium-Riesling erzeugen, im Felsensteyer (verwittertes Melaphyr), im Rosenheck (Schiefer), in der Kertz (Steillage mit grauem Schiefer), sowie im Steinwingert, wo der Boden aus sandigem Lehm, Schiefer und Löss besteht und im von Löss-Lehm-Boden geprägten Pfaffenstein; des Weiteren ist man im Hüffelsheimer Steyer vertreten. Mit weitem Abstand wichtigste Rebsorte im Betrieb ist mit einem Flächenanteil von 60 Prozent der Riesling, auf 30 Prozent der Fläche stehen die Burgundersorten (Spätburgunder, Grauburgunder, Weißburgunder), dazu kommen etwas Gewürztraminer, Dornfelder, Regent und Portugieser. Neben dem Weingut betreibt die Familie ein Gästehaus.

Lagen:

Hermannshöhle (Niederhausen)
Felsensteyer (Niederhausen)
Rosenheck (Niederhausen)
Kertz (Niederhausen)
Pfaffenstein (Niederhausen)
Steinwingert (Niederhausen)
Steyer (Hüffelsheim)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling „vom Grauschiefer“
2016    Spätburgunder „Blanc de Noir“ trocken Niederhäuser Steinwingert
2016    Grauburgunder Spätlese trocken Hüffelsheimer Steyer
2016    Weißburgunder trocken Niederhäuser Felsensteyer
2016    Riesling trocken „Alte Reben“ Niederhäuser Felsensteyer
2016    Riesling Spätlese trocken „Premium“ Niederhäuser Hermannshöhle
2016    Weißburgunder halbtrocken Niederhäuser Felsensteyer
2016    Riesling Spätlese „feinherb“ Niederhäuser Rosenheck
2016    Riesling Spätlese Niederhäuser Kertz