Weingut Günther Steinmetz

Aus dem traditionell arbeitenden Familienbetrieb ist binnen weniger Jahre ein Weingut geworden, das unübliches Engagement zeigt. Schon Vater Günther hatte ein Interesse für Rotwein gezeigt, der Sohn baute dieses Engagement noch aus. Vier Fünftel der gesamten Fläche sind dennoch mit Riesling bestockt, 12 Prozent sind für Pinot Noir vorgesehen, der Rest verteilt sich auf andere Sorten, weiß wie rot. Stefan Steinmetz hat seine eigene Klassifikation entwickelt: Herausragende Weine in der gutseigenen Hierarchie werden mit „GB“ oder „GP“ bezeichnet, was für Großer Brauneberger beziehungsweise Großer Piesporter steht, darüber rangieren allerdings die Weine von den Terrassen aus Rosengärtchen und Treppchen. Nicht vergessen sollte man allerdings die Gemeinschaftsprojekte, die Steinmetz mit anderen jungen Winzern gestartet hat – mit Christian Hermann, Martin Gerlach oder Constantin Richter, mit dem er einen Gemischten Satz angelegt hat.

Lagen:

Juffer (Brauneberg)
Juffer-Sonnenuhr (Brauneberg)
Ohligsberg (Wintrich)
Geierslay (Wintrich)
Grafenberg (Piesport)
Treppchen (Piesport)
Paulinsberg (Kesten)
Paulinshofberg (Kesten)
Rosengärtchen (Neumagen)
Sonnenlay (Mülheim)

Aktuelle Weine:

2016    Riesling Brauneberger
2016    Riesling Kabinett "feinherb" Brauneberger Juffer
2016    Riesling "GW" Wintricher Geierslay
2016    Riesling "GP" Piesporter Grafenberg
2016    Riesling "GB" Brauneberger Juffer
2016    Riesling "GK" Kestener Paulinshofberg
2016    Riesling "von den Terrassen" Piesporter Treppchen
2016    Riesling "von den Terrassen" Neumagener Rosengärtchen
2016    Riesling Kabinett Mülheimer Sonnenlay
2016    Riesling Spätlese Goldkapsel Kestener Paulinsberg